Für eine saubere und gesunde Welt

Hilf uns die Erde zu säubern

Der Lebensweg eines Zigarettenstummels ist lang – und gefährlich.
Die giftigen Zigarettenstummel sind für gravierende Umweltschäden verantwortlich und haben schwere Konsequenzen für die Gesundheit unserer Erde.

Zigaretten-Littering

Jedes Jahr werden weltweit 4.5 Billionen Zigistummel achtlos weggeworfen. Das sind 600 Stummel für jeden Menschen auf dieser Welt. Zigaretten-Littering verursacht immense Reinigungskosten und gravierende Umweltschäden. Die weggeworfenen Zigarettenstummel verunreinigen unser Wasser, lösen Wald- und Wiesenbrände aus und vergiften unser gesamtes Ökosystem – von Bakterien bis zu uns Menschen.

680000000
kg

Gemäss WHO landen jährlich weltweit bis zu 680 Millionen Kilogramm Zigarettenstummel in der Umwelt.

75
%

3 von 4 Zigaretten-Stummel landen achtlos auf dem Boden und in der Natur. Regen und Schnee lösen die giftigen Stoffe aus den Zigarettenstummeln. Das Nikotin von einem Stummel kann in 1’000 Liter Wasser nachgewiesen werden.

7000
Giftstoffe

Die Stummel enthalten über 7’000 Giftstoffe – darunter insbesondere Schwermetalle und Nikotin.

52
Mio

Jedes Jahr geben Gemeinden rund 52 Millionen CHF für die Beseitigung und Reinigung von Zigaretten-Littering aus.

Umweltverschmutzung

Regen und Schnee lösen die giftigen Stoffe aus den Zigistummeln. Dadurch gelangen sie in den Boden, in unsere Flüsse und Seen – und vergiften unser gesamtes Ökosystem. Die zurückbleibenden Zigarettenfilter bestehen aus Plastik-Mikrofasern. Sie sind nicht biologisch abbaubar, sondern zersetzen sich zu schädlichem Mikroplastik. Dieses Mikroplastik wird von Tieren über den Magen aufgenommen und gelangt so über die Nahrung zurück zum Menschen.

1000
Liter

Das Nikotin von einem Zigarettenstummel kann in 1’000 Liter Wasser nachgewiesen werden.

50
%

50% der Fische sterben bei einer Konzentration von einem Stummel auf ein Liter Wasser.

5475
Tage

Bis ein Stummel in der Natur zu schädlichem Mikroplastik zerfällt, dauert es rund 15 Jahre.

1000
Jahre

Mikroplastik braucht über 1’000 Jahre, um sich in der Natur aufzulösen.

Gesundheitsgefährdung

Rauchen ist nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern auch verantwortlich für zahlreiche Krankheiten. Rauchen schadet all unseren Organen und verkürzt unsere Lebenserwartung drastisch. Und die Gefahr beginnt bereits in jungen Jahren: Das Verschlucken eines Zigarettenstummels kann bei Kindern zu einer Vergiftung führen.

14
Jahre

Rauchen verkürzt die Lebenserwartung im Durchschnitt um etwa 14 Jahre.

9500
Personen

Jedes Jahr sterben in der Schweiz rund 9‘500 Menschen frühzeitig an den Folgen des Tabak- und Nikotinkonsums.

2876
Anfragen
Von 2012 bis 2021 registrierte Tox Info Suisse 2’876 Anfragen zu Kindern unter 6 Jahren, die sich Zigaretten oder Zigarettenstummel in den Mund gesteckt und/oder verschluckt hatten.
0
Kleinkinder

Jedes Jahr nehmen Kleinkinder Zigistummel in den Mund und schlucken diese giftigen Stummel.

Gemeinsam gegen Zigaretten-Littering - so kannst du mitmachen:

Gemeinsam setzen wir uns mit unterschiedlichen Mitmach-Aktionen für eine saubere und gesunde Umwelt ein und setzen ein Zeichen gegen Zigaretten-Littering – denn es ist höchste Zeit, dass sich etwas ändert!

Mach mit bei unseren aktuellen Projekten oder supporte unser Engagement mit einer Spende – wir freuen uns riesig über deine Unterstützung!

Kinderspielplätze

Damit die Umwelt entlastet wird und Kinder in Zukunft an einem sauberen Ort spielen können, rücken wir im Sommer Spielplätze in den Fokus. Unser Ziel: Weniger Zigaretten-Littering und mehr rauchfreie Spielplätze – für alle!

Sammelaktion

Sammle eigenständig fleissig herumliegende Zigistummel und nimm an unserer nationalen Sammelaktion gegen Zigaretten-Littering im Frühling 2023 teil! Hier findest du alles, was du dafür wissen musst:

Jetzt spenden

Hilf uns dabei, die Welt auf die Umweltschäden von Zigaretten-Littering aufmerksam zu machen: Unterstütze unser Engagement mit einer Spende deiner Wahl und setze damit ein Zeichen für eine saubere, gesunde Umwelt!

ÜBER STOP2DROP HINAUS

Was kann ich über stop2drop hinaus tun?

Am wirkungsvollsten ist es für die Umwelt, wenn du aufhörst zu rauchen oder am besten gar nicht damit anfängst. Ansonsten: Benutze unbedingt einen Taschenaschenbecher und wirf deine Zigaretten in den Müll, dann können sie verbrannt werden.

Mach dich stark und sag etwas, wenn du Zigaretten-Littering bei deinen Freunden, in deiner Familie oder sonst irgendwo in deinem Umfeld beobachtest. Vielen sind die dahintersteckenden Folgen gar nicht bewusst. Erzähle ihnen zum Beispiel von stop2drop und zeig ihnen unsere Webseite oder unser Plakat.

Ansonsten: Vernetze dich mit uns auf Instagram (#stop2drop) und like, kommentiere und teile unsere Beiträge, damit wir viele weitere Menschen erreichen, sensibilisieren und motivieren können!